Home Home  
Startseite » Saisonrückblick 15

 

Liebe Sportsfreunde,

D:SITESImageCache{68DD4D03-EA77-400C-B7E2-516DF414A013}.0.jpeg

der nun vergangene Winter startete mit einer sehr schwachen Schneelage. In den zwei Wochen vor Weihnachten waren entsprechend fast keine Skifahrer unterwegs.
Mit der Weihnachtswoche fielen die Temperaturen und die Schneekanonen konnten liefern. Am Wochenende 27./28. Dezember kam dann ein guter halber Meter Neuschnee.
Im Tal regnete es auf die kalten Straßen, wegen vereister Fahrbahnen wurden Hauptstraßen teilweise gesperrt.  Manche kamen mit ihren Pkw durch, andere haben im Auto gewartet oder, wenn möglich, übernachtet. Entsprechend gab es spektakuläre Verzögerungen bei  der An-und Abreise.

Das Wetter in der Silvesterwoche  war freundlich, bei kalten Temperaturen. 

Die ruhige erste Januarwoche bot Sonnenschein und es wurde wieder milder.  Das Skifahren auf Pisten mit Schneekanonen war gut möglich, auf Pisten ohne Kunstschneeausstattung war erhöhte Aufmerksamkeit nötig.
Ab Mitte Januar fielen die Temperaturen deutlich unter den Gefrierpunkt,  es wurde endlich winterlich mit regelmäßigen Schneefällen. Dadurch normalisierte sich die Schneelage auf den Pisten, abseits konnte man auch etwas Skifahren. Ende Januar wurde es sonniger, die kalten Temperaturen blieben, dadurch waren die Pisten weich und eisfrei. Selbst in den französischen Ferien war das Skigebiet nicht zu voll. Es entstanden fast keine Wartezeiten, auch durch die zunehmenden Liftkapazitäten.

Die ersten drei Februarwochen boten durchweg  freundliches Wetter, es war schön kühl, dadurch blieb der Schnee frisch. Schneenachschub kam erst mit den zwei Wochen ab dem 21. Februar, ab dann hatten auch endlich Pulverschneefreunde ihren Spaß.

Warm und durchgehend sonnig wurde es mit dem 7. März. Auch die Woche vom 14. März bestach durch schönes Wetter und tolle Pisten. Beim Worldcup "Me

Alles in allem verabschiedet sich eine gute Saison, mit einem zähen Start, normalem Verlauf und einem fantastischen und traumhaften Ende.ribel  18. -22.3.15" herrschten gute Bedingungen. Dank vorbildlicher Organisation waren der Skibetrieb sowie An - und Abreise nicht beeinträchtigt.
Die Woche ab dem 21.3. machte auch mir besonders Spaß, Firn und manchmal etwas Neuschnee erlaubten abwechslungsreiche Abseitsausflüge. D:SITESImageCache{B699EC14-3BB1-4DF8-98F7-21B3F729C818}.0.jpeg

Die Karwoche ab dem 28. März war ebenso spannend, es begann mit feuchtem Niederschlag,  die Sicht war suboptimal und der Schnee etwas schwer. In der Nacht zum Dienstag wurde es kälter, Pulverschnee und Sonnenschein lösten das Matschwetter ab. Das schöne Wetter hielt an, es wurde dann täglich etwas milder, aber nicht zu warm. 

 Auch die Osterwoche bot beste Bedingungen und  zufriedene Skifahrer. Die zwei letzten Saisonwochen waren wie schon so oft traumhaft: Tolles Wetter, nach wie vor exzellente Schneelage mit Firnschnee, sehr gepflegte Pisten, wenige Skifahrer, niedrige Wohnungspreise.Dienstag wurde es kälter, Pulverschnee und Sonnenschein lösten das Matschwetter ab. Das schöne Wetter hielt an, es wurde dann täglich etwas milder, aber nicht zu warm. 

Eine ideale Zeit für Individualisten, Variantenfahrer, Rentner und Spontanurlauber, aber sie kamen wieder nur vereinzelt, daher war besonders wenig los.

In der letzte Saisonwoche 18. bis 25.4. waren die strategisch wichtigen Lifte sowie Val Thorens in Betrieb. Auch in dieser Woche waren die Pisten in gutem Zustand mit oft idealer Firnauflage, begleitet von täglich blauem Himmel und reduzierten Liftpreisen. Bis zum Saisonende (26.4.) konnte man noch ohne abzuschnallen die Unterkunft  mit Ski erreichen!

 

Im Winter gefallene Gesamtschneehöhe nach "S3V Courchevel / Mottaret"  Liftgesellschaft :

1700m:  334cmD:SITESImageCache{54C667EE-7D74-494A-8285-248DD3E1B2B9}.0.jpeg
2300m:  524cm

Durchschnittstemperatur:  Auch wieder etwas wärmer als bisher gewohnt;

Alles in allem verabschiedet sich eine gute Saison, mit einem zähen Start, normalem Verlauf und einem fantastischen und traumhaften Ende.

Ein Neubauprojekt für kommenden Sommer ist ein neuer (Combes) Express 6er Sessel in Richtung  Roc de Tougne mit Mittelstation. Entfernt werden die alten Sessel "Combes, Arolles, Table Vertes".mperatur:  Auch wieder etwas wärmer als bisher gewohnt;


Nun wünsche ich Euch einen schönen Frühling und Sommer, danke für die Treue und bis zum nächsten oder einem späteren Winter in Méribel Mottaret !


Andy


Andy Panschar - LE HAMEAU  73550 Meribel Mottaret - FRANCE
Tel./Fax.: +33 (0)4 79 00 47 46 - Mobil: +33 (0)6 14 08 23 33
eMail:
apanschar@club-internet.fr