Home Home  
Startseite » Saisonbericht 12

Saisonrückblick Winter 2012

 

Servus Wintersportler,

 

eine phantastische Wintersaison hatten wir in den „Trois Vallées“!

 

Am 1.Dezember lag zwar noch gar kein Schnee, abgesehen von kleinen Häuflein vor einigen Schneekanonen. Mit dem Start des Liftbetriebes setzten dann aber die ersehnten Schneefälle ein. In der Weihnachtswoche schien dazu ein wenig die Sonne, die Silvesterwoche bestach mehr durch tollen Neuschnee, allerdings mit manchmal etwas Wind.

 

Zur Abreise 6./7. Januar waren Schaufeln zum

 

Befreien der Pkw sehr gefragt. Mit dem
7. Januar, dem Beginn der günstigsten Januarwoche, schien die Sonne bei traumhaften Pisten bis zum 20. Januar. Danach ging es mit abwechselnd Schneefall und Wolken/Sonne weiter, kälter wurde es dann um den 28. Januar.

 

Wie in ganz Europa war die erste Februarhälfte besonders kalt, glücklicherweise aber mit vielen Sonnentagen. In der Faschingswoche um dem 18.2. wurde es dann milder und die Sonne schien täglich bis zum 3. März. In der folgenden Woche schneite es zweimal jeweils um die 10 – 15cm, ideal für Neuschneefreunde.

 

Ab der lebhaft nachgefragten Woche 10.3. war es dann noch milder bei täglichem Sonnenschein. Der Firnschnee entwickelte sich in dieser Saison etwas früher als gewohnt und man hatte durch die dicke der Schneedecke tolle Möglichkeiten, das Abseitsgelände zu erkunden.

 

Kurz nach Aprilanfang verschlechterte sich dann das Wetter. Wolken, dann Schneefall und Nebel verlangten gute Ortskenntnisse bzw. förderten den Orientierungssinn. Entsprechend toll war es, wenn beim Aprilwetter die Sonne zum Vorschein kam. Pulverschnee auf Nordhängen und Firn verwöhnten die Skifinish Gäste bis zum letzten Lifttag in Meribel Mottaret am 27.April.

 

Rückblickend war es einer der besten Winter in den letzten Jahren mit gepflegten, meist weichen Pisten, ohne Eisplatten und Steine, dazu nahezu keinen Wartezeiten an den Liften. Im Gegensatz zum Vorwinter gab es in diesem Winter wenig Verletzte. Auch in den „Centre Medical“ der „Trois vallées“ wurden deutlich weniger Skiverletzungen registriert. Durch weniger Wind war auch die Lawinengefahr reduziert.

 

Gesamthöhe in diesem Winter gemessen auf :

1800m:                        über  450cm Neuschnee

2800m:                        über  600cm Neuschnee

im Val Thorens Tal:      über  730cm Neuschnee

 

Als Erneuerungsprojekte stehen mit Baubeginn im Mai die untere Hälfte der Saulire-Bahn von Méribel und die Platiers Kabinenbahn an, beide mit Gondeln für 8 Personen und Ski innen;  Ebenso Erneuerung der Peclet-Kabinen in Val Thorens;

 

Euch Allen einen schönen erlebnisreichen Sommer und auf ein gesundes Wiedersehen !

 

Firnschnee La Masse am 16.4.

Neuschnee Tougnette am 25.2.


Andy Panschar - LE HAMEAU Arc en Ciel J7 - 73550 Meribel Mottaret - FRANCE
Tel./Fax.: +33 (0)4 79 00 47 46 - Mobil: +33 (0)6 14 08 23 33
eMail:
apanschar@club-internet.fr